Die ATCORE Group ernannt Richard Francis zum neuen Chief Finance Officer (CFO)

Der marktführende Reise-Technologiekonzern ATCORE hat mit Richard Francis einen neuen Chief Finance Officer (CFO). In seiner Position wird er dazu beitragen, den strategischen Wachstumsplan der ATCORE Group weiter zu beschleunigen, der sich auf den weltweiten Verkauf von Atcom SaaS, die Diversifizierung in neue Segmente innerhalb der Reisebranche und die Entwicklung von Modulen zusätzlich zum vollständigen Atcom Suite-Angebot konzentriert.

Diese Ankündigung folgt auf die 2019 gewonnen Neukunden easyJet Holidays und DER Touristik, zwei der größten europäischen Reiseunternehmen.

Richard Francis hat umfassende Erfahrung in der Führung der Finanzen und Geschäftstätigkeit mehrerer großer und auch kleiner Technologieunternehmen. Zuletzt war er CFO von Netcentric, das im Februar 2020 von Cognizant übernommen wurde. Bevor Richard zu Netcentric kam, unterstützte er Private-Equity-Unternehmen bei der Beschaffung von Finanzmitteln. Zu seinen früheren Stationen zählen CFO-Positionen bei The Myriad Group und Day CQ. Richard hat einen Abschluss mit Auszeichnung in Wirtschaftswissenschaften und ist als Wirtschaftsprüfer bei Deloitte qualifiziert.

Dave Cruickshank, CEO von ATCORE, kommentiert: „Wir sind begeistert, dass Richard Teil unseres Teams ist. Er besitzt eine sehr große Kenntnis, um globalen Softwareunternehmen zu signifikantem Wachstum und entsprechender Größe zu verhelfen. ATCORE ist für ein schnelles Wachstum gut positioniert, und ich freue mich auf die bedeutende Rolle, die Richard bei der Umsetzung unserer ehrgeizigen Pläne spielen wird.“

Dazu Richard Francis: „Ich komme in einer spannenden Zeit zu Atcore. Mit dem beneidenswerten Kundenstamm und als Marktführer im Bereich Reservierung und E-Commerce in der Reisebranche ist es mir eine Freude, diesem Team beizutreten und am zukünftigen Wachstum der Atcore Group mitzuwirken.“


Print   Email